Startseite
Verband
Veranstaltungen
Themenbereiche
Veröffentlichungen
Links
Impressum
Österreichischer Verband für Strahlenschutz

Der Österreichische Verband für Strahlenschutz (ÖVS) ist eine Kommunikationsplattform von interessierten Personen und Fachleuten zur Förderung des Gesundheitsschutzes auf den Gebieten der ionisierenden und nicht-ionisierenden Strahlung. Die Schwerpunkte der Verbandstätigkeit umfassen die Zusammenarbeit mit internationalen Einrichtungen zur Vertiefung eines grenzüberschreitenden Strahlenschutznetzwerkes, die Anregung strahlenschutzrelevanter Forschung und Entwicklung sowie den Informationsaustausch durch die regelmäßige Veranstaltung von Fachtagungen sowie die Herausgabe von elektronischen und Printmedien.

Insbesondere soll der gesellschaftliche Dialog hinsichtlich der verantwortungsvollen Wahrnehmung des Strahlenschutzes stimuliert und Bewusstsein für einen gewissenhaften Umgang mit ionisierender und nicht-ionisierender Strahlung nach dem Stand der Wissenschaft geschaffen werden, um das Vertrauen der Bevölkerung in die Sicherheitskultur im Strahlenschutz zu festigen und die Akzeptanz von Strahlenanwendungen im Allgemeinen zu stärken.

 

Neuigkeiten

Ausserordentliche Vollversammlung

Im Rahmen einer Außerordentliche Vollversammlung am 18. Oktober 2016 imBillrothhaus der Gesellschaft der Ärzte in Wien wollen wir über die Anpassung unserer Verbandsstatuten abstimmen.


Einladung und Tagesordnung sind in elektronischem Format verfügbar.


Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

 

Festveranstaltung 50 Jahre

Der ÖVS feiert heuer sein 50-jähriges Bestehen. Um dieses Jubiläum würdig zu begehen, veranstalten wir am 18. Oktober 2016 im Billrothhaus der Gesellschaft der Ärzte in Wien eine Festtagung.


Einladung und Programm sind in elektronischem Format verfügbar.


Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

 

Große Erfolge für ÖVS bei IRPA14-Kongress in Südafrika

Mit Dr. Klaus Henrichs, der bei der Generalversammlung der International Radiation Protection Association (IRPA) am 11. Mai 2016 in Kapstadt zum Mitglied des Exekutivrates gewählt wurde, bekleidet neben Dr. Alfred Hefner weiterhin ein zweites Mitglied des Österreichischen Verbandes für Strahlenschutz eine offizielle Funktion im IRPA-Vorstand. Henrichs verstand es in seinem bisherigen Wirken als Geschäftsführer des Fachverbandes für Strahlenschutz e. V. und Koordinator der europäischen IRPA-Mitgliedsgesellschaften stets, die unterschiedlichen Interessen der Verbände in Einklang zu bringen, sodass Europas Stimme in der internationalen Strahlenschutzgemeinschaft zukünftig noch mehr Gewicht besitzen wird. Der Vorsitzende der ÖVS Young Scientists & Professionals, DI Christoph Stettner, wurde am 12. Mai 2016 offiziell als Chairman des IRPA Young Professionals Networks vorgestellt und ist in dieser Funktion künftig für die Koordination und Förderung des Nachwuchses im Strahlenschutz auf internationaler Ebene verantwortlich.

 

 

30 Jahre nach Tschernobyl

Zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine überarbeitete Version ihrer themenspezifischen Webseite www.who.int/ionizing_radiation/chernobyl/en, sowie ein ergänzendes Update des im Jahr 2006 herausgegebenen umfangreichen Berichts über die gesundheitlichen Auswirkungen des Unfalls.

 

Der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA), Yukiya Amano, betonte in seinem Communiqué die menschliche Tragödie sowie die fortlaufende Unterstützung globaler Hilfsmaßnahmen für die am meisten betroffenen Regionen.

 

Folgende Veranstaltungen diskutieren die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse:


 

ÖVS-Frühjahrstagung 2016 »Risiko- und Störfallkommunikation«

Die Frühjahrstagung des Österreichischen Verbandes für Strahlenschutz findet am Dienstag, den 31. Mai 2016, in den Redoutensälen des Promenadenhofes, Promenade 39, 4020 Linz statt. Die ganztägige Veranstaltung wird von den ÖVS Young Scientists & Professionals organisiert und behandelt die Themenbereiche Risikowahrnehmung in der Bevölkerung, mediale Aufbereitung, Krisen- und Störfallmanagement sowie behördliche Risikokommunikation.

 

Zakovsky-Preis und Konrad-Mück-Stipendien

Auf Vorschlag des Vergabegremiums wurden DI Franz Kabrt für seine Untersuchungen zur Ermittlung des regionalen Radonpotentials und DI Andreas Uller, MSc, für seine Arbeiten zur Qualitätssicherung in der Strahlentherapie vom Vorstand des ÖVS zu gleichen Teilen mit dem Zakovsky-Preis ausgezeichnet. In Würdigung ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit im Bereich des Strahlenschutzes und der Dosimetrie wurden DI Klara Jarczyk und DI Georg Wilding Konrad-Mück-Stipendien zuerkannt. Der ÖVS gratuliert herzlich zu diesen Auszeichnungen!

 

Gemeinsame Tagung ÖVS-FS in Baden

Von 5. bis 9. Oktober 2015 fand in Baden bei Wien mit großem Erfolg die 8. Gemeinsame Tagung des ÖVS und des FS zum Thema "Strahlen | Schutz | Gesundheit" statt. Die Vortragspräsentationen stehen ab 27. Oktober 2015 im Mitgliederbereich zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.strahlenschutztagung.at.

 

ÖVS Frühjahrstagung 2015

Am Donnerstag, den 28.05.2015 fand im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Schiffamtsgasse 1-3, 1020 WIEN die ÖVS Frühjahrstagung 2015 statt. Nähere Details und Fotos finden Sie unter:

 

ÖVS Young Scientists bei IAEA Round Table

Die ÖVS Young Scientists and Professionals vertreten den ÖVS bei der IAEA im Rahmen der Occupational Radiation Protection (ORP) Konferenz.  Hierzu der Bericht unserer jungen Mitglieder.

 

ÖVS Young Scientists präsentieren die IRPA

Die ÖVS Young Scientists and Professionals haben auf der diesjährigen IAEA General Conference den Dachverband des  ÖVS, die IRPA, präsentiert und dafür viel Lob geerntet! Mehr dazu hier: http://irpa.net/page.asp?id=54635

 

EU Basic Safety Standards veröffentlicht

Die neue Strahlenschutz-Grundnormenrichtlinie der EU wurde am 17.01.2014 im Amtsblatt der Europäischen Union als RL 2013/59/EURATOM veröffentlicht. Sie können [hier] direkt auf die Veröffentlichung zugreifen.

 

Strahlenschutzgesetz-Novelle

Mit 1. Juli 2013 ist eine Novelle des Strahlenschutzgesetzes in Kraft getreten. Nähere Informationen dazu [hier] .

 

Mitgliedsbereich